BACK TO THE ROOTS,
THE HEART OF EUROPE.

Wer hinter Ostbelgien Classic steckt: Ohne Partner geht es nicht

Eines steht fest: Die Ostbelgien Classic könnte ohne Partner nicht über die Bühne gehen. Ich freue mich sehr, dass gleich zur Premiere unserer Oldtimer-Rallye so viele Unterstützer mitmachen. Sie alle haben sich bereiterklärt, den Auftakt dieser hoffentlich langen Geschichte mit ihren Beiträgen zu bereichern. Eine kleine Auswahl von ihnen verrät, warum sie bei diesem Projekt dabei sind.

Isabelle Weykmans (Ministerin für Kultur und Sport, Beschäftigung und Medien der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens)

„Genießer entdecken Ostbelgien zu Fuß, auf dem Pferderücken, mit dem Fahrrad und in diesem Jahr auch hinter dem Steuer eines schicken Oldtimers. Erlebt werden kann dieses Spektakel im Rahmen der Gleichmäßigkeitsveranstaltung, die zu einer stilvollen Entdeckungstour durch die Deutschsprachige Gemeinschaft einlädt. Als zuständige Ministerin für Tourismus in Ostbelgien empfinde ich diese Initiative als wundervolle und überaus anspruchsvolle Art und Weise Ostbelgien kennenzulernen. Junge und jung gebliebene Teams können die einzigartige Natur und Landschaft erkunden und gleichzeitig gemeinsam Aufgaben lösen und kontrolliertes Fahren in der Praxis erleben. Herzlich Willkommen in Ostbelgien!“

Thomas Strang (KBC Bank)
„Die Ostbelgien Classic bringt die Vielseitigkeit unserer Region ins Bild. Die KBC unterstützt dieses Event, da wir in der DG ebenfalls flächendeckend unterwegs sind und die Region uns am Herzen liegt!“

Marc Kistemann (Gründer der Eupen Rallye)
„Ostbelgien ist meine Heimat! Und ein Mega-Event mit einer Mega-Truppe zu organisieren, das ist mein Ding. Dazu kommt, dass wir eines der interessantesten Rallyegebiete Europas vor der Haustüre haben.“

Daniel Pavonet (Pavonet PGmbH)
„Ostbelgien Classic – eine tolle Werbung für unsere Heimat! Wir haben ein Naturparadies direkt vor der Haustüre, da kann man die ‚Welt‘ ruhig einmal einladen! Und wer Michael kennt, der weiß, dass er als Gastgeber keine halben Sachen macht! Michael ist langjähriger Kunde und hat unsere volle Unterstützung seit der ersten Stunde sicher. Wir freuen uns auf die Feuertaufe der Ostbelgien Classic!“

Christian Charlier (Fotograf)
„Warum ich Ostbelgien Classic unterstütze? Die Frage hat sich eigentlich nie gestellt. Eine Rallye vor meiner Haustüre, tolle Landschaften und Etappen, das Ganze mit Oldtimern, die einen ganz eigenen Charme ausstrahlen, organisiert durch Michael mit seiner Erfahrung. Wer kann da schon widerstehen. Ich bin sicher, dass dieses Event ein Highlight im Kalender der Fans von Classic Rallyes wird!“

Jenna Johnen (Hyundai Johnen)
„Als wir von dem Konzept der Rallye Ostbelgien erfahren haben, waren wir sofort begeistert. Eine solche Rallye hat es in Ostbelgien noch nie gegeben. Für uns als Autohaus war sofort klar, dass wir mitwirken und das Team unterstützen möchten. Schon die Vorbereitung und Planung lässt ahnen, wie erfolgreich diese Rallye sein wird. Wir sind froh, unseren Teil dazu beizutragen.“

Lothar Arimont (E-Tech PGmbH)
„Ich unterstütze dieses Projekt, weil dieses Event in unserer Heimat stattfindet und unsere Region dadurch einmal von seiner schönen Seite gezeigt wird. Und als ich gehört habe, dass Michael Bartholemy diese Rallye organisiert, wusste ich, dass das nur ein Erfolg werden kann.“

Peter Baumgarten (Paperplane Productions)
„Michael ist ein Visionär. Seine Ideen und seine Pläne muss man unterstützen, denn er liebt, was er macht, und was er macht, liebt er. Er wagt es diesmal, eine Rallye durch eine der schönsten Regionen Europas zu organisieren, und ich will dabei sein!”

Claudia Niessen (Bürgermeisterin der Stadt Eupen)
„Gemeinsamkeiten austauschen, neue Gegenden erkunden, unterschiedliche Menschen kennenlernen, all dies ist bei der Ostbelgien Classic vereint. So begrüßen wir als Stadt Eupen alle Teilnehmer und interessierten Personen herzlich in unserer Stadt und freuen uns, ein guter Gastgeber sein zu können, zu dem die Menschen gerne zurück kehren.“

Ich kann der Bürgermeisterin der Stadt Eupen nur zustimmen. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, damit unsere Teilnehmer Ostbelgien als etwas ganz Besonderes in Erinnerung behalten werden. Davon hat die Presse auch Wind bekommen und unser Projekt zuletzt groß vorgestellt.

In weniger als zwei Monaten ist es soweit. Dann starten die Motoren! Wir freuen uns.

Ihr Michael Bartholemy

P.S. Es gibt nur noch sehr wenige Plätze. Wenn einige Leute noch zögern, ist es an der Zeit, sich zu entscheiden.