BACK TO THE ROOTS,
THE HEART OF EUROPE.

Berteloot-Gengoux setzen sich knapp durch!

So schnell dürfte die zweite Ausgabe der Ostbelgien Classic nicht in Vergessenheit geraten! Mehrmals wandte sich am vergangenen Wochenende das Blatt, doch schließlich setzte sich mit knapper Mehrheit das französisch-belgische Duo Christophe Berteloot und Baptiste Gengoux (Porsche 911 SC) durch. Auch wenn Michel Decremer und Yannick Albert (Opel Ascona B) die moralischen Sieger der Veranstaltung sind…

Die letzte Etappe der Ostbelgien Classic 2021 war äußerst spannungsgeladen. Während das APAL Coupé von Patrick Van Remoortel und Olivier Dupont den ersten Erfolg des Tages verbuchte, blieb die „Schöne aus Lüttich“ beim RT26 aufgrund eines Risses im Führungsgelenk stehen! Das Ende der Reise für ein Auto, das einmal mehr alle begeisterte. Der noch junge Olivier Dupont hat hingegen die Bestätigung dafür geliefert, dass er in dieser Disziplin künftig zu den großen Beifahrern zählen wird…

Michel Decremer und Yannick Albert, die seit dem Vortag in Führung lagen, waren bei der diesjährigen Ausgabe zweifellos die besten Leistungsträger, sei es bei den RT oder den verschiedenen Tests. Leider wurde ein Fehler bei der Zeitnahme in Worriken der Besatzung des Opel Ascona B zum Verhängnis…

Es handelte sich um einen verbindlichen Kontrollpunkt, der etwa 16 Minuten zu früh passiert wurde„, erklärt Rennleiter Eric Chapa. Alle, auch die Hauptkonkurrenten des führenden Teams, bedauern diese Wende, aber wir haben das Reglement angewandt. Wir verstehen die Enttäuschung bei Michel Decremer und Yannick Albert, die den Sieg durchaus verdient hätten…„.

Das Ergebnis: Der Kampf um den Sieg in der Kategorie ‚Classic‘ wurde bei den letzten Wertungen zwischen José Lareppe und Patrick Lienne (Opel Kadett GT/E) auf der einen Seite und Christophe Berteloot und Baptiste Gengoux (Porsche 911 SC) auf der anderen Seite entschieden. Am Ende war es ein minimaler Unterschied von 3,38 Punkten (378,40 gegenüber 381,78), der es Berteloot-Gengoux ermöglichte, das Gewinnerduo Reuter-Vandevorst in der Siegerliste des in Eupen ansässigen Rennens abzulösen!

Das Siegerpodium wurde schließlich durch Jean-Jacques Martens und Aswin Pyck (Volvo PV444) komplettiert, während die großartige Aufholjagd von Christian Crucifix und Jennifer Hugo (Ford Anglia) knapp außerhalb der Top 3 endete, einige Punkte vor Reuter-Vandevorst (Porsche 944 S2). Die Top 10 dieses von schwierigen Wetterbedingungen geprägt Jahrgangs – wenn auch am Sonntag etwas weniger Schnee auf den Straßen lag – lautete ferner: Tony Kevers und Didier Gathy (Porsche 911), Frank und Johannes Schröder (Ford Escort Cosworth), den glücklosen Michel Decremer und Yannick Albert, Daniel Wiesemes und Achim Maraite, sowie Baudouin Halleux und Olivier Bonhomme (Mini Cooper Innocenti).

In der Kategorie ‚Light‘ wurde aus der vorläufigen Top-3-Platzierung vom Samstagabend eine definitive. Alain Lamberty und Christian Herne (Opel Ascona B) gewannen vor dem Saab Sonett III von Marc und Max Schunck und dem Porsche 912 B des Deutschen Felix Jacobs und der Niederländerin Natalie Gillissen.

„Ich möchte dem gesamten Team gratulieren, das mich bei der Organisation dieses schönen Events unterstützt hat„, kommentiert Michael Bartholemy. Zwar haben die sportlichen Aspekte zu vielen Kommentaren geführt, aber neben den erzielten Ergebnissen haben die anwesenden Mannschaften sowohl Parcours als auch Tempo der Ostbelgien Classic 2021 ganz klar geschätzt. Nach einem Jahr Zwangspause aus den uns bekannten Gründen hat die Veranstaltung nun volle Fahrt aufgenommen, und Sie können sich darauf verlassen, dass wir aus dem Osten Belgiens, diesem Ostbelgien, das uns so sehr am Herzen liegt, auch 2022 den idealen Rahmen für ein weiteres Kräftemessen im Gleichmäßigkeitssport machen werden. Vielen Dank an alle und … Tschüss!„.

Es sei erneut daran erinnert, dass die Ostbelgien Classic 2021 den Status eines Qualifying Events für die FIA Trophy for Historic Regularity Rallies 2022 hatte und das ganze Wochenende über von einem finnischen Beobachter gründlich unter die Lupe genommen wurde. Letzterer zeigte sich übrigens begeistert vom Enthusiasmus, der in dieser Ecke Belgiens für solche Veranstaltungen herrscht…